DAS AKADEMISCHE KOLLEG

DAS AKADEMISCHE KOLLEG

COD LMI: AB-II-m-B-00154

sec. XVIII

Im Gebäudekomplex, welches zwei Innenhöfe umschließt, entfaltete ab 1622 das „Academicum Collegium" seine Tätigkeit, die erste Universität Rumäniens, an welcher auch weltliche Fächer unterrichtet wurden und welche in direkter Verbindung zum Namen des Fürsten Gabriel Bethlen stand. Bei ihrer Gründung wurden, außer Theologie, auch Filologie und Filosofie unterrichtet. Vor seiner Umsiedlung nach Straßburg am Mieresch/Aiud verfügte das Kolleg über drei Hochschulen: Recht, Medizin und Theologie. Das aktuelle Gebäude umfasst Teile des ehemaligen Kollegs, welches gegen Ende der 40-er Jahre des 17. Jahrhunderts fertiggestellt wurde. Gleichzeitig mit dem Bau der österreichischen Festung diente es lange Zeit als die einzige Infantrie-Kaserne in der Burganlage, „Die Große Infantrie-Kaserne". Seinen Sitz hatte hier das 50. Infantrieregiment, das in Custozza gekämpft hat. In den Tagen vor dem 1. Dezember 1918 zog hier der Kapitän Florian Medrea ein, der die Leitung der Karlsburger Garnison vom Hauptmann der Festung übernahm. Gegenwärtig verwaltet das rumänische Militär das Gebäude.


Print Friendly and PDF

FOTOS

Wo befindet:

HISTORISCHE ERBE

SUCHE